Schlagwort-Archive: NPD

28.08.2013 NPD in Landshut

Eine Meldung unserer Freunde vom Runden Tisch gegen Rechts aus Landshut

NPD Bayern kündigt an:

„Zweite Oberbayerntour der NPD, heute, 28. August, mit den Stationen:

  • Ab ca. 10.00 Uhr: Erding, Schrannenplatz
  • Ca. 13.00 Uhr: Mühldorf a. Inn, Stadtplatz, gegenüber dem Rathaus
  • Ca. 16.00 Uhr: Landshut, Rathaus“

Damit wissen wir nun, wann und wo man den Nazis entgegentreten muss und dass die Geographie-Checker von der NPD Landshut nach Oberbayern verlegen!

Ein passender Zug geht um 14:44 Uhr ab Regensburg Richtung Landshut und kommt gegen 15:27 Uhr an. In 30 Minuten kann man gemütlich zu Fuß zum Rathaus gehen.

NPD veröffentlicht geplanten Kundgebungsort

Liebe Freunde,

die NPD hat für den 1. August um 11 Uhr angekündigt, am Neupfarrplatz beim Denkmal ihre Kundgebung abhalten zu wollen.

Um den Nazis nicht zu helfen, werden wir hier nicht schreiben was dem alles entgegensteht. Wir mobilisieren weiterhin für den

1. August 2012 um 10 Uhr zum Haidplatz!!!

Bitte dorthin kommen!!!

Ergänzung, 30.07.2012:

Der Neupfarrplatz scheidet aus als Kundgebungsort für die NPD. Ein neuer Platz ist angemeldet und sobald wir den verifiziert haben werden wir Bescheid geben.

1. August 2012 – Gegen die NPD in Regensburg

Schnellinfos unter https://www.facebook.com/KPfN.Rgbg

Am Mittwoch, den 1. August will die NPD (nach Recherche des AIDA Archivs) im Rahmen ihrer „Deutschlandfahrt“, einer bundesweiten Kundgebungstour, Station in Regensburg machen. Sie will, wie in dutzenden anderen Städten auch, ihre nationalistische und menschenverachtende Propaganda verbreiten.

Als Bündnis „Kein Platz für Nazis“ ist für uns klar: Die Pläne der NPD gilt es so gut wie möglich zu stören! Deshalb rufen wir alle Nazigegner*innen auf, gemeinsam mit uns lautstark gegen die Kundgebung der NPD zu protestieren. Schnappt euch eure Freund*innen und Kolleg*innen und bringt alles mit was Lärm macht.

Die NPD plant ihre Kundgebung für vormittags 11:00 Uhr, der genaue Ort ist noch unbekannt. Denn: Anders als andere Städte weigert sich die Stadt Regensburg beharrlich, die Plätze und Routen neonazistischer Veranstaltungen öffentlich zu machen. Hierdurch wird antifaschistischer Protest unnötig erschwert und die Position der Nazis damit indirekt gestärkt. Doch davon lassen wir uns nicht abhalten.

Details zur sog. „Deutschlandtour“ – welche sich für die NPD zum Reinfall entwickelt – unter folgenden Links:

https://linksunten.indymedia.org/de/node/64277

http://www.aida-archiv.de/index.php?option=com_content&view=article&id=3092:1-august-2012&catid=105:rechte-termine-sueden&Itemid=1216


http://www.ndr.de/regional/dossiers/der_norden_schaut_hin/npd341.html