02. April 2014 – Diskussion mit KPfN Beteiligung

Reden über … Rechtsextremismus

Grenzen setzen! Handlungsoptionen gegen Rechtsextremismus

Mittwoch 02.04.2014 | 19:30 Uhr | Turmtheater Regensburg | Einlass: 19.00 Uhr

Eintritt: FREI

Der Umgang mit Versammlungen von rechtsextremen Initiativen, Vereinigungen oder Parteien ist in den Kommunen äußerst unterschiedlich. In Regensburg reichen die Reaktionen der Stadt von Geheimhaltung der Veranstaltungen bis hin zu einer Gegenkundgebung im Zuge der letzten NPD-Tour. Bunte Proteste von Bürger/innen und Initiativen gibt es auch in unserer Stadt.

Aber über welche Möglichkeiten verfügt die Stadt Aufmärsche von Rechtsextremen in der Öffentlichkeit zu verhindern?

Für das Podium haben u.a. zugesagt:

  • Martin Becher (Geschäftsführer Bayerisches Bündnis für Toleranz)
  • Wolfgang Mache (oder Stellvertretung) (Leitung Polizeidirektion Süd Regensburg)
  • Wolfgang Schörnig (Rechtsreferent Stadt Regensburg)
  • Richard Spieß (Vertreter der Initiative „Kein Platz für Nazis“)
  • Helga Hanusa (Vertreterin der  Initiaitve „Keine Bedienung für Nazis e.V.“

Moderation: Dr. Carsten Lenk (Geschäftsführer EBW Regensburg)

In Zusammenarbeit mit dem Evang. Bildungswerk Regensburg, Stadtjugendring Regensburg, Bayer. Bündnis für Toleranz, KEB Regensburg Stadt

Tel. Voranmeldung unbedingt erforderlich!!!

Kartenreservierung:

  • Turmtheater 0941/562233 (Mo-Fr: 13-18 Uhr)